^ Back to Top

Login Form

Facebook

F White Left

Fun und zum Nachdenken

Führung der Feuerwehr

Wer führt die Feuerwehr?

Die feinen Unterschiede


Der Oberbrandrat
überspringt große Gebäude, ist stärker als eine Lokomotive, schneller als eine Pistolenkugel,
kann auf dem Wasser wandeln und regelt mit Gott den Lauf der Dinge.

Der Brandrat
überspringt kleinere Gebäude, ist stärker als eine Spielzeuglokomotive, hält ein B-Rohr allein,
kann bei ruhiger See auf dem Wasser wandeln und spricht manchmal mit Gott.

Der Abschnittsbrandinspektor
überspringt kleine Gebäude bei günstigem Wind und mit Anlauf, ist fast so stark wie eine
Spielzeuglokomotive, versichert glaubhaft, ziemlich schnell zu sein, kann auf dem Wasser einer
Badeanstalt balancieren und nach vorheriger Anfrage zu Gott sprechen.

Der Kommandant
schafft kaum den Sprung über Hundehütten, schätzt seine Stärke ziemlich hoch ein, bedient
mühsam ein B-Rohr, kann oft ganz gut schwimmen und wird ab und zu von Gott angesprochen.

Der Kommandant Stv.
macht große Sprüche statt über Häuser zu springen, wird von Lokomotiven überrollt, hantiert
mühsam mit C-Rohren, ohne sich zu verletzen, kann im Wasser an der Oberfläche bleiben und
spricht mit Tieren.

Der Verwalter
läuft gegen Häuser, kann eine Lokomotive manchmal auf Anhieb erkennen, hält vorsorglich
niemals Strahlrohre, kann sich nur nach genauer Anweisung über Wasser halten und spricht mit
dem Wasser.

Der Brandmeister
stolpert über die Schwellen beim Betreten von Häusern sagt "Oh!" das ist ja eine Schu .., Schu.
., Eisenbahn, macht sich mit dem D-Rohr naß und führt Selbstgespräche.

Der Löschmeister
kennt Häuser und Strahlrohre aus Bilderbüchern, ist handzahm, teilt sich seiner Umwelt durch
Gesten und Selbstlaute mit.

Der Feuerwehrmann
hebt mühelos jedes Gebäude hoch, geht darunter hindurch, stößt Lokomotiven aus den
Gleisen, hält B-Rohre mit den Zähnen und kaut dabei Kaugummi, läßt Wasser durch seine
Blicke zu Eis werden, denn

ER IST GOTT...